Jul
02
2016
Geschrieben von Roland Kelber

Tagesfahrt  zur Sonderausstellung  „Luther und die Hexen“

 

nach Rothenburg  am  Mittwoch, 17.August

 

Abfahrt: 7.45 Hüssingen Dorfplatz/7.50 Hechlingen Alte Sparkasse/7.55 Degersheim Dorfplatz

Rückkunft: gegen 16.30 Uhr

Kosten: 20 Euro ( Busfahrt, Eintritt, Führung)  

Programm:

10 Uhr  Führung und Ausstellungsbesuch Kriminalmuseum

12 Uhr  Gelegenheit zum Mittagessen im „Ochsen“

13.30 Uhr  Zeit in der Altstadt Rothenburg , Jakobskirche

15 Uhr  Rückfahrt

Anmeldung: telefonisch im Pfarramt Hechlingen

Anmeldeschluß: 11.August  ( die Fahrt kommt ab 30 Personen zustande)

Veranstalter: Pfarreien Hechlingen und Heidenheim

Bitte beachten: Busse dürfen nicht in die Altstadt fahren, deshalb müssen Sie sich auf  einige hundert Meter Fußweg einstellen.

Als eines der prominentesten Kinder seiner Zeit

äußerte sich Luther zu vielen Themen, auch zur

grassierenden Hexenangst. Sollte man dem

vermeintlichen Hexenwerk keine Beachtung

schenken oder ihm mit aller Schärfe der Justiz

entgegentreten?

Von Mai 2016 bis Ende 2018 widmet sich das Kriminalmuseum

in einer großen Sonderausstellung der Geschichte

des Hexenglaubens und Hexereidelikts - von

den frühen Anfängen bis zum Ende der großen Hexenverfolgungen im 17. Jahrhundert. Ein besonderer Fokus

liegt auf der Person Martin Luther und seinen Stellungnahmen

für und wider den Hexenglauben. Überdies

beleuchtet die Ausstellung auch die Reformation und

die Hexenverfolgungen in Franken und Rothenburg.